MGV-TV geht auf Sendung

MGV-TV geht auf Sendung

Nach der Pause wurde das Geheimnis der diesjährigen Fasnet gelüftet: Sonja Schrecklein wird wohl eventuell den Umzug aus Neuhausen kommentieren. Unterstützt von ihren charmanten Moderatorenkollegen und einige Zuschauern aus Denkendorf pardodierten die M-Singers auf hervorragende Weise das sonntägliche Umzugsgeschehen im SWR. Ob als Heckenbärle’s Bronser oder Grondslidricher Granadafäger – keine Narrenngruppe blieb dabei verschont.

Auch politisch erfüllte das Programm seinen mehr oder weniger öffentlich, rechtlichen Auftrag: Mit dem Wahlspot von Thomas Haisch wurde klar, warum ein echter Neuhäuser den BDB, den Bund der Bauze wählen sollte: Die Liberalisierung der Gemeinde muss schneller voranschreiten. Als ersten Erfolg könne er dabei schon die Aufnahme zweier neuer Protestanten in „Katholisch-Neuhausen“ verzeichnen.

40 Jahre nach dem Start der ZDF-Hitparade boten zu guter letzt noch die GBL ein Klasse-Remake der Fernsehkultsendung mit Dieter Thomas Heck. Die ganze Schlagerstar-Elite gab sich dabei ein Stell-Dich-ein auf der Fasnetsbühne. Und auch 40 Jahre ist es nun her, dass Klaus Saile, einer der Macher der Gruppe, mit dieser auf der BÜhne steht.

Insgesamt war das dreineinhalb-stündige Programm sicherlich sehenswert. Schade, dass es nur noch zweimal ausgestrahlt wird. Also seien Sie auf jeden Fall dabei, wenn es diese Woche wieder heißt „Licht aus – Fernseher an!“.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Bitte einfach ihre E-Mailadresse und Interesse eintragen, dann abonnieren klicken um sich beim MGV Newsletter anzumelden.

Die E-Mailadresse wird ausschließlich dafür benutzt. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Wir nutzen dazu den Dienst mailchimp. Der Newsletter erscheint unregelmäßig mehrere Male pro Jahr.

Nächste Veranstaltungen

  1. Lange Nacht des Weins 2021

    30. Oktober @ 19:30 - 23:30

Letzte Kommentare

Website-Hosting