Adventskonzert der klassischen Chöre im Saalbau

Am zweiten Advent hatte das Feuchte Eck zu seinem traditionellen Adventskonzert in den Saalbau eingeladen. Mit dabei waren auch der Männer- und Frauenchor, da diese coronabedingt in den vergangenen zwei Jahren kaum Auftritte hatten.

Das Feuchte Eck marschierte mit dem Kanon „Ubsi sunt gaudia“ auf die Bühne. Nach der Begrüßung durch Vorstand Dieter Schaller wurden die zahlreichen Besucher mit drei Adventsliedern in die entsprechende Stimmung versetzt. Nun kam auch der Männerchor hinzu und begeisterte die Zuhörer mit klassischen Advents- und Weihnachtsliedern.

Im Anschluss reihte sich der Frauenchor auf die Saalbau-Bühne. Deren Auftritt war rundum gelungenen. So konnten sie einige ihrer liebsten Adventsgesänge zum Besten geben. Es war eine schöne und besinnliche Harmonie an Liedern, die das Publikum aus den voll besetzten Reihen mit viel Applaus quittierte. 

Zum Abschluss kam nochmals das Feuchte Eck auf die Bühne und präsentierte mit bunten Weihnachtspullis auch einen optischen Augenschmaus. Nun wurden internationale Advents- und Weihnachtsklassiker zum Besten gegeben, neu dabei waren „Still, still, weil’s Kindlein schlafen will“ und der „Christmas Canon“. Am Ende wünschten die Sänger noch weiße Weihnachten, frohe Weihnachten und mit Stille Nacht und dem Andachtsjodler war der offizielle Teil beendet.

Die Zuhörer waren vom Dargebotenen jedoch so erfreut, dass sie eine Zugabe forderten und diese in Form von „O holy night“ auch bekamen.

Mit dabei waren erstmals auch einige neue Sänger im Feuchten Eck, darunter Nikolai aus der Ukraine.

Abschließend lässt sich zusammenfassen, dass die klassischen Chöre, unter der Leitung von Dirigent Klaus Breuninger, einen sehr guten Auftritt hinlegten und die Besucher Advents- und Weihnachtsstimmung mit nach Hause nahmen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

Bitte einfach ihre E-Mailadresse und Interesse eintragen, dann abonnieren klicken um sich beim MGV Newsletter anzumelden.

Die E-Mailadresse wird ausschließlich dafür benutzt. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Wir nutzen dazu den Dienst mailchimp. Der Newsletter erscheint unregelmäßig mehrere Male pro Jahr.

Letzte Kommentare

Website-Hosting