Adventsbenefizkonzert in evangelischen Christuskirche

Adventsbenefizkonzert in evangelischen Christuskirche

Am Sonntag, 8. Dezember, gab der MGV Neuhausen, vertreten durch die MixKids, die MixTeens und die MixVoices sowie den Kammerchor Feuchtes Eck und den Handharmonikaspielring Neuhausen ein Adventsbenefizkonzert zu Gunsten des Fördervereins „Zukunft für Kinder“ in der evangelischen Christuskirche.

Die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt und das Feuchte Eck startete mit den Adventsliedern „Macht hoch die Tür“, „Es kommt ein Schiff geladen“, „Es ist ein Ros‘ entsprungen“ und „Tochter Zion“. Zur Begrüß sprach Pfarrer Matthias Trick, hieß sowohl die singenden Akteure als auch die Besucher willkommen. Musikalisch ging es mit der Bergweihnacht und den Stücken „Nur a Stern“, „Werst mei Liacht ume sein“, „Hiatz kimb a wunderbare Zeit“ und dem „Weihnachtsjodler“, vorgetragen vom Feuchten Eck weiter.

Anschließend waren die MixKids an der Reihe und begeisterten mit „Au wei wei Weihnachten“, „Lieder, die wie Brücken sind“, „Bitte hört nicht auf zu träumen“ und „Eine Muh, eine Mäh, eine Täterätätä“ unter der Leitung von Tanja Klapper die aufmerksamen Zuhörer.

Es folgte der Block der MixTeens und MixVoices, die „Faded“, „Mary did you know“ sowie „Stay with me oh Lord“ unter der Leitung von Anja Klinkhardt performten. Danach gesellte sich das Feuchte Eck wieder dazu und „Halleluja-Variationen“ erklangen. Dabei waren das klassische Händel-Halleluja, „Halleluja“ von Leonard Cohen, „Halleluja“ von Milk & Honey und „Sing Halleluja“ von Dr. Alban. Zum Abschluss dieses Teil präsentierte das Feuchte Eck gemeinsam mit den Solisten Anja Klinkhardt und Klaus Breuninger „Silver Bells“.

Nach einem kurzen Umbau durfte der Handharmonikaspielring Neuhausen den Zuhörern drei weihnachtliche Stücke vorspielen. Gemeinsam mit dem Feuchten Eck führte das Akkordeonensemble „Deck the hall“, „The First Nowell“, „Jingle Bells“, „Feliz Navidad“ und „Last Christmas“ vor. Davor hatten die Sänger noch „O holy night“ erklingen lassen.

Den krönenden Abschluss bildete „Stille Nacht, heilige Nacht“ in der Adventsfassung, gesungen von den MixTeens und MixVoices, dem Handharmonikaspielring und dem Feuchten Eck. Die musikalische Gesamtleitung hatte Klaus Breuinger inne, für die Anmoderation zeigte sich Feuchte-Eck-Vorstand Dieter Schaller verantwortlich und um die Technik kümmerten sich Michael Mayer und Peter Klapper.

Das Vorstandsmitglied des Fördervereins „Zukunft für Kinder“, Wolfgang Jaudas, bedankte sich bei allen Akteuren und wünschte ihnen genauso wie den Konzertbesuchern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr und einen guten Nachhauseweg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Bitte einfach ihre E-Mailadresse und Interesse eintragen, dann abonnieren klicken um sich beim MGV Newsletter anzumelden.

Die E-Mailadresse wird ausschließlich dafür benutzt. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Wir nutzen dazu den Dienst mailchimp. Der Newsletter erscheint unregelmäßig mehrere Male pro Jahr.

Letzte Kommentare

    Website-Hosting